Über uns
Kompetenzteam
Neuigkeiten/Presse
Aktuelle Projekte
Referenzen
AKTUELL! Karriere
Links
Kontakt
Impressum/AGB


Homepagebesucher seit dem 15.07.2010

 

Stuttgart, 19.3.2018 Open Innovation Kongress Baden Württemberg

 

12.3.2018 Dieselmedaillenverleihung 2018 findet am 13.4.2018 wieder im Deutschen Museum in München statt.

Alle Informationen und Wissenswerte dazu unter:

www.dieselmedaille.de www.forum-dieselmedaille.de

 

Freiburg, 15.3-18.3.2018 Internationaler Umweltkonvent der www.european-enviroment-foundation.eu

mit Jennifer Morgan, Prof. Dr. Ernst Ulrich v. Weizsäcker, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Mathis Wackernagel

 

Baden-Baden, 8.3.2018 Veranstaltung des CyberForum Süd "IT-Sicherheit in Industrie und Wirtschaft"

 


Berlin, 29.11.2017 Verleihung des Deutschen Zukunftpreises durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

Wir waren dabei, und konnten einige Worte mit Frau Büdenbender und dem Bundespräsidenten wechseln.

 

Foto Privat

Frau Elke Büdenbender, Bundespräsident Steinmeier, Manfred Spaltenberger

 

Winzerhausen, 12.5.2016 Firma INNOVUM GmbH stellt auf der IFAT vom 30.5-2.6 2016 in München aus.

 

München, 8.4.2016 Im Deutschen Museum wurden die Dieselmedaillen 2016 vor über 200 Gästen verliehen

 

Foto: API Tinnefeld

 

Medaillenträger sind die Firma CARUS GmbH&Co.KG, Herrenknecht AG, Bits&Pretzels und Gründerszene. http://www.dieselmedaille.de

 

Rottach-Egern 8.1.2016 Die Weimer Media Group veranstaltete den 1. Ludwig Erhard Gipfel mit prominenten Rednern

und informativen Gesprächsrunden. Wir waren dabei! Weitere Informationen und Bilder unter www.ludwig-erhard-gipfel.de

 

Christiane Götz-Weimer, Manfred Spaltenberger, Dr. Wolfram Weimer 

Essen 7.und 8.11.2015 Symposium des Rates der Umweltpreisträger und Verleihung des Deutschen Umweltpreises

mit Bundespräsident Gauck 

 

Bombay, 16.10.2015 Anlässlich der IFAT India, die vom 13.-15.10 stattgefunden hatt, wurde die Firma INNOVUM GmbH ausgezeichnet. Wir gratulieren ganz herzlich.

 

 Foto:Privat

 

Ludwigsburg, 16.10.2015 Spek Design mit dem internationalen Designpreis Focus Open ausgezeichnet

Für Ihe System "Paper Box , ein modulares Messebausystem aus schwer entflammbarer Pappe, erhielt

Spek Design aus den Händen von Frau Nicolaus und Herrn Staatssekretär Hofelich die Auszeichnung in Gold.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg.

 

 

Kaiserslautern, 8.10.2015  Pitch von "THE VENTURE" war erfolgreich.

Tolle Veranstaltung mit großem Publikumsinteresse beim ersten Pitch von Patenten im Fraunhofer-Institut

 

Download THE-VENTURE Pitch Kaiserslautern.pdf

 

 

Foto Privat

Die Jury von THE VENTURE

 

16.9.2015  Produkt- und Markenpiraterie: Gefahr für Wirtschaft und Verbraucher

- Negativpreis „Plagiarius“ rückt skrupellose Fälschungen ins öffentliche Licht -
Plagiarius-Wettbewerb 2016 – Einsendeschluss: 30. November 2015 -
Frühbuchertarif für Anmeldungen bis 31. Oktober 2015


Bereits zum 40. Mal schreibt die Aktion Plagiarius e.V. den Plagiarius-Wettbewerb aus. Unternehmen, Designer und Erfinder sind aufgefordert, ihre Originalprodukte sowie vermeintliche Nachahmungen einzureichen und den Plagiator – sei er Hersteller oder Händler - als Preisträger des Negativpreises vorzuschlagen. http://www.plagiarius.de/

 

25.02.2015 Expertenkommission Forschung und Innovation Jahresgutachten 2015

Urheberrecht muss innovationsfreundlicher werden

Gutachten 2015 Kurzfassung Forschung Innovation.pdf
Download

 

München, 28.11.2014 – Meiller Kipper, Schüco, Fraunhofer Zukunftsstiftung  sowie WirtschaftsKurier mit Dieselmedaille 2014 ausgezeichnet

 

Foto API

 v.l.n.r. Dr. Andreas Engelhardt (Schüco), Franz Xaver Meiller (Meiller Kipper), Christiane Götz-Weimer,           Dr. Wolfram Weimer (WirtschaftsKurier), Prof. Dr.-Ing. Alexander Verl, Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser (Fraunhofer Gesellschaft).

Mit über 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien ehrte das Deutsche Institut für Erfindungswesen heute in München bedeutende Institutionen der deutschen Innovationsszene mit der Dieselmedaille. Weitere Infos unter:

http://www.dieselmedaille.de/europas-aeltester-innovationspreis-ganz-im-zeichen-des-mittelstands/

 

 Wirtschaftsdialog Vietnam – Baden-Württemberg am 14. Oktober 2014 in Stuttgart

 

Foto:Privat    Ministerpräsident Kretschmann 2. von rechts  Premierminister Vietnam S.E. Herr Nguyen Tan Dung

 

Stuttgart (dpa/lsw) - Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will mit Vietnam wirtschaftlich künftig noch mehr zusammenarbeiten. «Die Republik Vietnam ist ein erfolgreiches und aufstrebendes Land», erklärte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart. «Baden-Württemberg möchte deswegen die Beziehungen zu Vietnam noch intensiver gestalten und auf ein breites Fundament setzen.» Hintergrund war ein Staatsbesuch des vietnamesischen Premierministers Nguyen Tan Dung im Südwesten. Eine weiterführende Zusammenarbeit ist Kretschmann zufolge vor allem in der beruflichen Bildung denkbar.

 

«Baden-württembergische Unternehmen, die in Vietnam mit eigenen Produktionsstätten und Niederlassungen vertreten sind, können hier eine Vorreiterrolle übernehmen», sagte er. Hiervon würden die hiesigen Unternehmen sowie die vietnamesische Wirtschaft gleichsam profitieren. Im Hochschulbereich hat der Südwesten bereits zahlreiche Kooperationen in Vietnam geschlossen.

 

Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg 2014

25. und 26. September 2014 in  Karlsruhe 

 

Foto: Privat       Ministerpräsident Kretschmann

Im Zentrum standen neue Entwicklungen der Landespolitik zur Ressourceneffizienz sowie die erreichten Ergebnisse und erzielten Fortschritte zur „Allianz für mehr Ressourceneffizienz“ mit der „100 Betriebe Initiative“, der Akteursplattform und der Landesstrategie Ressourceneffizienz.

Thematische Schwerpunkte sind diesmal „Kreislaufwirtschaft als Quelle von Ressourcen“, „Die Fabrikation der Zukunft im urbanen Umfeld – Ultraeffizienz“ und mit einem Blick über den berühmten Tellerrand hinaus „Ressourceneffizienz in Gesellschaft und Kultur – Flexibel und Minimalistisch“.

 

München 8. August 2014 Nominierung für die Dieselmedaille 2014 bekannt gegeben

Mit heutiger Meldung des Deutschen Instituts für Erfindungswesen stehen die Nominierungen für die Dieselmedaillen 2014 fest. Das Dieselmedaillenkuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Alexander Wurzer veröffentlichte heute jeweils drei Nominierte in den Kategorien „Erfolgreichste Innovationsleistung“ und „Nachhaltigste Innovationsleistung“. Die Dieselmedaille wird seit 1953 verliehen und ist somit Europas ältester Innovationspreis.

Für die erfolgreichste Innovationsleistung sind nominiert: Der baden-württembergische Weltmarktführer für industrielle Maschinennadeln, Präzisionsteile und Feinwerkzeuge Groz-Beckert, die 1795 gegründete Meyer-Werft aus Papenburg (Niedersachsen), sowie das Münchener Familienunternehmen Meiller, welches für seine Kippaufbauten vor allem bei Bau-Fahrzeugen bekannt ist.

Weiterhin nominierte das Expertengremium die folgenden Unternehmen für die nachhaltigste Innovationsleistung: Den Bielefelder Bauzulieferer für Fenster- und Fassadentechnologien Schüco, den Düsseldorfer Konsumgüterkonzern Henkel und die für ihre energiesparenden Produktionsprozesse stehende Clyde Bergemann Power Group.

Die begehrte Auszeichnung gibt es nunmehr seit 61 Jahren und wird im Rahmen eines Festakts mit Gästen aus Politik und Wirtschaft am 28. November 2014 im Ehrensaal des Deutschen Museums in München an die Preisträger übergeben.

 

Augsburg 1.8.2014 Verleihung der Dieselmedaille für herausragende schulische Leistung

 

Herr Manfred Spaltenberger (Deutsches Institut für Erfindungswesen) verlieh den Rudolf-Diesel-Preis an Tanja Schoger wegen ihrer herausragenden Mathematik-Seminararbeit.

 

 Fotos Privat

 

 

 

 

22.4.2014 Wir sind vom 5.4.-8.4. 2014 auf der IFAT in München auf dem Gemeinschaftstand in der Halle A1.524 Umwelttechnik aus Baden-Württemberg "Donauraum Strategie" anzutreffen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Foto: Projektleiterin Rumanija Hilpert

 

Deutsches Patentamt Pressemitteilung vom 12.03.2014

Patente made in Germany im Jahr 2013 gefragter denn je - das Deutsche Patent- und Markenamt erteilt 22,1 Prozent mehr Patente

http://presse.dpma.de/presseservice/pressemitteilungen/aktuellepressemitteilungen/12032014/index.html 

 

 Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer  Juliane Beyer Preisträgerin Manfred Spaltenberger

Mobilität und Verkehr "Projekt Colibri"

Kyocera-Umweltpreis: Das sind die Gewinner 2014

Foto Koyocera Die Preisträger

Am Donnerstag, den 30. Januar 2014, wurde in Stuttgart der KYOCERA-Umweltpreis 2014 im Haus der Wirtschaft in vier Kategorien vergeben. Wir gratulieren den Preisträgern ganz herzlich.

 

Stuttgart 30.1.2014 Das Wirtschaftsportal WiWoGreen und Fraunhofer IAO luden zu einer exklusiven Diskussionsrunde in die Liederhalle ein. Dabei diskutieten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft über das Thema "Von der Produktidee in den Massenmarkt ."

 

 

API_DIESELMEDAILLE00317

Foto: API

München, 29. November 2013 – Dr. Christof Bosch (Bosch-Gruppe), Dr. Jörg Mittelsten Scheid (Vorwerk), Wissen vor acht (ARD) mit Anja Reschke, Vince Ebert, Pamela Wershofen, Uli Wilkes und Stiftung Jugend forscht vertreten durch Dr. Sven Baszio, wurden heute vom Deutschen Institut für Erfindungswesen mit der Dieselmedaille 2013 ausgezeichnet.                                                                                                                                          http://www.dieselmedaille.de/60-jahre-dieselmedaille-dieselmedaillenverleihung-2013/

Wir gratulieren den Preisträgern ganz herzlich.

 

4.7.2013 München Das Diesel-Kuratorium hat soeben die Nominierungen für die diesjährige Verleihung der Dieselmedaillen bekannt gegeben.

In den vier Kategorien „Erfolgreichste Innovationsleistung“, „Nachhaltigste Innovationsleistung“, „Beste Medienkommunikation“ und „Beste Innovationsförderung“ hat das das Expertengremium unter Vorsitz von Prof. Dr. Alexander Wurzer auch in diesem Jahr 16 bedeutende Persönlichkeiten, Unternehmen und Institutionen ausgewählt, die für die begehrte Auszeichnung im November in Frage kommen.

Wir freuen uns schon jetzt auf eine besondere Verleihung: Die Dieselmedaille wurde vor 60 Jahren von einem Sohn Rudolf Diesels ins Leben gerufen und trägt seit dem maßgeblich zur Stärkung des Innovationsstandorts Deutschland bei. Wir sind stolz darauf, die Jubiläumsveranstaltung des ältesten Innovationspreises Deutschlands im November würdig zu zelebrieren.

Die diesjährigen Preisträger werden am 29. November 2013 im Deutschen Museum vor geladenen Gästen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Medien bekannt gegeben.

Die Nominierungen für die Dieselmedaillen 2013 in den einzelnen Kategorien:

Erfolgreichste Innovationsleistung:

  • Dr. Christof Bosch: Robert Bosch GmbH
  • Helmut Claas: CLAAS KGaA mbH
  • Dr.-Ing. E. h. Martin Herrenknecht: Herrenknecht AG
  • Manfred Gundel: KUKA Roboter GmbH

Nachhaltigste Innovationsleistung:

  • Prof. Dr. Rainer Adelung, Prof. Karl Schulte
    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU),Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH)
  • Dr. Stefan Sommer: ZF Friedrichshafen AG
  • Reiner Strecker: Vorwerk & Co. KG
  • Dipl.-Ing. Konrad Müller-Auffermann: TU München/Weihenstephan

 Beste Innovationsförderung:

  • Berlin Adlershof – Wissenschafts-und Wirtschaftsstandort
  • Herbert-Worch-Stiftung
  • Messe IENA – Internationale Fachmesse für Ideen, Erfindungen, Neuheiten
  • Stiftung Jugend forscht e.V.

Beste Medienkommunikation:

  • Hyperraum TV: mce mediacomeurope GmbH
  • Innovationsnachrichten: Deutscher Industrie- und Handelskammertag
  • Wissen vor Acht: ARD/Das Erste
  • GEOlino: Gruner+ Jahr AG & Co. KG

 

27.6.2013 Böblingen bwcon: Dialog @IBM Research
"Technologien und Lösungen für den Weltmarkt "

Technologien und Lösungen für den Weltmarkt 
Das deutsche IBM Forschungs- und Entwicklungszentrum ist eines der größten F&E-Zentren der IBM weltweit. Seit seiner Gründung 1953 entstehen in Böblingen Informationstechnologien und -lösungen für den Weltmarkt. Im globalen Verbund mit vielen der weltweit mehr als 80 IBM Forschungs- und Entwicklungsstätten arbeiten heute vor Ort in Böblingen rund 1.800 Informatiker, Elektroingenieure und Physiker aus 30 Ländern an mehr als 70 Hard- und Software-Projekten. Die Themen reichen von Cloud Computing über Software zur Strukturierung und Analyse von Unternehmensdaten, der Optimierung von Geschäftsprozessen und Rechenzentren sowie Web 2.0-Technologien bis hin zu Hardware, Firmware und Betriebssystemen für Großrechner. Zudem verfügt das Zentrum über eines der größten Teams innerhalb der IBM für Linux auf Großrechnern und weitere, die die Verantwortung für die Optimierung von IBM Hard- und Software für SAP-Umgebungen haben. Damit bietet das deutsche IBM F&E Zentrum eines der vielfältigsten Entwicklungsportfolios innerhalb des Weltkonzerns.

 

 

17.6.2013 Stuttgart

SEZ Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg

Entwicklungspolitik im Gespräch

Finanzielle Inklusion - Zugang zu Finanzdienstleistungen als Motor für Entwicklung

Ein funktionierendes und stabiles Finanzsystem und der Zugang zu Finanzierung sind eine Grundvoraussetzung für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung – um Einkommen zu schaffen, Konsum zu sichern, Kapital aufzubauen und Risiken zu bewältigen. Für Haushalte und Unternehmen in Entwicklungsländern ist der Zugang zu Finanzdienstleistungen wie Krediten, Versicherungen, Altersvorsorge- und Sparprodukten jedoch vielfach stark eingeschränkt.

Mehr als die Hälfte der erwachsenen Weltbevölkerung, geschätzte 2,5 Milliarden Menschen, haben kein Bankkonto und können keine Finanzleistungen nutzen. Viele gerade wirtschaftlich benachteiligte Menschen bräuchten zur Sicherung ihrer Existenz einen kleinen Kredit oder eine Versicherung. Häufig wird ihnen jedoch der Zugang erschwert und Ihnen fehlt das Grundwissen über finanzielle Zusammenhänge. 

 

14.6.2013 Winzerhausen                                                                                                                                                        Vortrag des früheren Ministerpräsident von Bayern Dr. Günther Beckstein:                                                                 „Werte in der Gesellschaft – Werte in der Politik“

 

 Dr. Günther Beckstein

 

11.6 2013 Informationstag Indien in Stuttgart trifft auf großes Interesse.

Um baden-württembergischen Firmen und Forschungseinrichtungen einen umfassenden Überblick über die aktuellen Marktchancen und Entwicklungen in Indien zu vermitteln, hat Baden-Württemberg International am 11.06.2013 bei der Baden-Württembergischen Bank in Stuttgart einen Informationstag Indien durchgeführt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Vorträge von Indienexperten und Erfahrungsberichte von Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Baden-Württemberg, die in Indien bereits tätig sind.

 

Indiens Honorarkonsul in Stuttgart Andreas Lapp

und Manfred Spaltenberger

8.5.2013 München Deutsches Institut für Erfindungswesen e.V. 60 Jahre Dieselmedaille:         Jetzt Nominierungs­vorschläge einreichen

Noch bis zum 31. Mai nimmt das Dieselkuratorium unter Vorsitz von Prof. Dr. Alexander Wurzer Vorschläge für die diesjährigen Nominierungen zur Dieselmedaille entgegen. Aus insgesamt 16 Nominierungen in vier Kategorien wählt das Expertengremium je einen Gewinner aus, dem die begehrte Dieselmedaille in Gold am 29. November im Ehrensaal des Deutschen Museums vor etwa 200 geladenen Gästen und Medienvertretern verliehen wird. Die Bekanntgabe und Vorstellung der 16 Nominierungen ist für den Frühsommer vorgesehen.

Für die Kategorien „Beste Innovationsleistung“ und „Nachhaltigste Innovationsleistung“ können Persönlichkeiten vorgeschlagen werden, die nicht nur Erfindergeist an den Tag gelegt haben, sondern auch die Fähigkeit bewiesen haben, Innovationen erfolgreich umzusetzen. Darüber hinaus können in den Kategorien „Beste Innovationsförderung“ und „Beste Medienkommunikation“ sowohl Unternehmen als auch Institutionen vorgeschlagen werden, die sich aktiv für die Innovationsszene in Deutschland im jeweiligen Kategorien-Schwerpunkt engagieren.

Dr. Heiner Pollert, Vorsitzender des Deutschen Instituts für Erfindungswesen (DIE), freut sich schon jetzt auf eine besondere Verleihung: „Die Dieselmedaille wurde vor 60 Jahren von einem Sohn Rudolf Diesels ins Leben gerufen und trägt seit dem aktiv zur Stärkung des Innovationsstandorts Deutschland bei. Wir sind stolz darauf, die Jubiläumsveranstaltung des ältesten Innovationspreises Deutschlands im November würdig zu zelebrieren.“

Im vergangenen Jahr wurde in der Kategorie „Beste Innovationsleistung“  Hans Peter Stihl, Ehrenvorsitzender des Beirats und Aufsichtsrats der STIHL Gruppe in Waiblingen, ausgezeichnet. In der Kategorie „Nachhaltigste Innovationsleistung“ überzeugte die Dortmunder WILO SE unter Ehrenvorsitz von Dr. Jochen Opländer. Die Dieselmedaille für die „Beste Innovationsförderung“ wurde an das Erfinderzentrum Norddeutschland (EZN) vergeben. In der vierten Kategorie „Beste Medienkommunikation“ setzte sich das Deutschlandradio mit seinem Programm „DRadio Wissen“ durch.

Vorschläge mit kurzer Projektbeschreibung und Kontaktdaten des verantwortlichen Entwicklers oder Unternehmers bitte ausschließlich schriftlich an: kontakt@dieselmedaille.de

Über die Dieselmedaille:
Die Dieselmedaille wurde auf Initiative von Eugen Diesel, dem Sohn Rudolf Diesels im Jahr 1953 ins Leben gerufen und ist damit Deutschlands ältester Innovationspreis. Die Dieselmedaille wird vom gemeinnützigen Deutschen Institut für Erfindungswesen (DIE e.V.) verliehen. Eines der Ziele des DIE e.V. ist, die Leistungen von Erfindern und Unternehmern in der Öffentlichkeit angemessen zu würdigen und ihre Arbeit konsequent zu unterstützen. Der Preis hat Signalwirkung für die gesamte Wirtschaft und rückt das Thema Innovation in den Fokus des öffentlichen Interesses. Die lange Liste prominenter Medaillenträger unterstreicht die hohe Bedeutung der geistigen Schöpfung und des unternehmerischen Erfolgs für unsere Wirtschaft. Berühmte Preisträger sind unter anderem Wernher von Braun, Gottlob Bauknecht, Arthur Fischer, Anton Kathrein, Sybill Storz, Viktor Dulger, Karl Schlecht, Friedhelm Loh, die Nobelpreisträger Herrmann Staudinger, Ernst Ruska und Manfred Eigen, sowie die SAP-Gründer Dietmar Hopp, Hasso Plattner und Klaus E. Tschira.

6.5.2013 Stuttgart Zeit Konferenz Moral und Ethik im Neuen Schloß

 

27.4.2013 Ludwigsburger Afrika Tage 25.-27.4.2013

Die Afrikatage in Ludwigsburg widmeten sich am Wochenende den kommunalen Partnerschaften. Beim "Blind date mit Afrika" im Kulturzentrum standen die Länder Senegal und Burkina Faso im Mittelpunkt. Wir waren mit einem Infostand vertreten, und hatten sehr gute Gespräche unter anderem mit den Botschaftsmitarbeitern von Burkina Faso und Senegal, Idrissa Seck dem Bürgemeister der Stadt Thies und ehemaligem Premierminister von Senegal und Expatriats. Organisiert wurden die Tage von der Stadt Ludwigsburg.

 

Im Bild Ihre Exzellenz Frau Botschafterin Bonkuoungou-Balima von Burkina Faso und Manfred Spaltenberger

 

12.4.2013 Hannover Messe

Große Ehre für die Dieselmedaillengewinner TECNARO auf der Hannover Messe! - Ihre drei Werkstoff-Gruppen ARBOFORM, ARBOBLEND und ARBOFILL erhielten die internationale Auszeichnung als GREEN BRAND Germany. Wir gratulieren ganz herzlich.

 

 von links: Helmut Nägele, Jürgen Pfitzer, Jürgen Lux, Dr. Ing. Hannes Spieth

 

 

30.11.2012 München Verleihung der Dieselmedaillen im Deutschen Museum

Im Beisein von rund 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien hat das Deutsche Institut für Erfindungswesen (DIE) am Freitag die Träger der Dieselmedaille 2012 bekannt gegeben. Aus insgesamt 16 Nominierungen wählte das Diesel-Kuratorium unter Vorsitz von Prof. Dr. Alexander Wurzer vier Preisträger aus, die den Gedanken der Dieselmedaille – Innovation und ihre Förderung prämieren – in besonderer Weise verkörpern. Zusammen mit Dr. jur. Heiner Pollert, Vorsitzender des DIE, verlieh Professor Wurzer die Dieselmedaillen in vier Kategorien.

Preisträger 2012

Hans Peter Stihl (STIHL Holding & Co. KG), 

Dr. Jochen Opländer (WILO SE),

Erfinderzentrum Norddeutschland (EZN), 

Deutschlandradio – DRadio Wissen

 

Wir gratulieren den Preisträgern

 

Foto: Tinnefeld API

 

5.10.2012 Neue Internetauftritt des Deutsches Institut für Erfindungswesen e.V.

http://www.dieselmedaille.de/

 

26.6.2012 Deutsches Institut für Erfindungswesen gibt Nominierungen für die Dieselmedaille 2012 bekannt

In den vier Kategorien „Erfolgreichste Innovationsleistung“, „Nachhaltigste Innovationsleistung“, „Beste Medienkommunikation“ und „Beste Innovationsförderung“ hat das DIE auch in diesem Jahr 16 bedeutende Persönlichkeiten, Unternehmen und Institutionen ausgewählt, die für die begehrte Auszeichnung im November diesen Jahres kandidieren.

Leistung, Nachhaltigkeit, Kommunikation sowie Förderung von Innovationen sind die vier zentralen Schwerpunkte der Würdigung. Nach diesen Kriterien hat das Kuratorium aus einer Vielzahl von spannenden und erfolgreichen Projekten seine Wahl getroffen.
Unter den ausgewählten Nominierten zu sein, ist gewissermaßen schon eine Auszeichnung an sich, denn die Dieselmedaille - der älteste deutsche Innovationspreis – hat sich unter Forschern und Wissenschaftlern längst als bedeutendste Ehrung des geistigen Schaffens etabliert.

Weitere Informationen zu den Nominierten unter http://www.dieselmedaille.de/

 

27.4.2012 ACCURAMICS GmbH erhält das Zertifikat Industriepreis Best of 2012                                                      für ihr Produkt Accuramics 1100 Heizung in der Heizung

Wir gratulieren ganz herzlichst zu dieser Auszeichnung

weitere Infos zur Firma und Produkt:

http://www.accuramics.de/

 

Presseerklärung des Deutschen Instituts für Erfindungswesen e.V.

Geistiges Eigentum muss weiterhin hohen Schutz genießen

München, 26. April 2012 ‐ Anlässlich des heutigen Welttags des Geistigen Eigentums betont der Erste Vorsitzende des Deutschen Instituts für Erfindungswesen (DIE), Dr. Heiner Pollert, die hohe Bedeutung des Geistigen Eigentums für den Wirtschaftsstandort. „Deutschland ist nach wie vor das Land der Ideen und der Erfinder. Ihre kreative Leistung müssen wir nicht nur weiterhin fördern, sondern auch konsequent schützen“, so Pollert. Die bestehenden Urheberrechtsgesetze bieten nach Ansicht des DIE‐Vorsitzenden eine ausreichende Absicherung vor Nachahmung und Diebstahl. Es komme jedoch insbesondere in der gegenwärtigen Parteienlandschaft darauf an, dieses hohe Kulturgut, das seinen Ursprung im 18. Jahrhundert hat und immer weiter verbessert wurde, nicht auszuhöhlen. „Wir können es uns schlichtweg nicht leisten, unsere Innovationen, die oft genug im Rahmen von aufwändigen und kostenintensiven Forschungsprojekten entstehen, einfach zu verschenken.“

Das Deutsche Institut für Erfindungswesen (DIE) verleiht seit 1952 die Dieselmedaille – den ältesten und bedeutendsten Innovationspreis. Die Dieselmedaillen 2012 werden am 30. November in München verliehen

Deutsches Institut für Erfindungswesen e.V.      Tal34                                                                                                                                                                                              80331 München
Vorstand:                                                                                                                                                                                       Dr. jur. Heiner Pollert
Prof. Dr. Alexander J. Wurzer
Manfred Spaltenberger

Pressekontakt:

WORDUP Public Relations München

Tel: +49-89-2 878 878-0

www.wordup.de

EMail: info@wordup.de

10.4.2012 Das Deutsche Institut für Erfindungswesen e.V. bittet um Einreichung von Nominierungsvorschlägen für die Dieselmedaille bis zum 13.5.2012.

Weitere Informationen zur Dieselmedaille:

http://dieselmedaille.de/

2.4.2012 Trans Africa Invest GmbH Partnertreffen in Frankfurt
TT-SIUS ist Partner bei Trans Africa Invest GmbH Eltmann

Weitere Informationen zu Trans Africa Invest GmbH:

http://www.trans-africa-invest.com/


 

 

14.12.2011 Bericht in den Stuttgarter Nachrichten:                               

Winzerhäuser mit Umweltpreis geehrt

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.winzerhaeuser-mit-umweltpreis-geehrt.c6ffc9dc-311b-4e36-96dd-b67133c2444a.html

 

30.11.2011 Verleihung der Dieselmedaillen im Deutschen Museum München

25.11.2011  Wels  Energy Globe Award National 2011 geht an Manfred Spaltenberger und INNOVUM für ihr Projekt:

" Elektrokinetische Desintegration von Schlämmen und Substraten in Klär- und Biogasanlagen "

 

INNOVUM ist der Pionier der elektrokinetischen Desintegration zur Optimierung und Verbesserung von Prozesse in Klär- und Biogasanlagen.

Der Energy Globe Award ist der bekannteste Umweltpreis, der an herausragende Projekte zum Schutz  unserer Umwelt verliehen wird.

 

 

Im Bild: Moderatorin, Manfred Spaltenberger, Ing. Wolfgang Neumann Founder Energy Globe Award

 

28.10.2010                                                                                                                                                                             Unser gemeinsames Projekt mit dem Institut für Wasser und Boden e.V. und der Kläranlagen GmbH Moosburg erhielt einen Anerkennungspreis des

Bayerischen Energiepreis 2010

Anerkennungspreis für die Stadt Moosburg und Kläranlagen GmbH der Stadt Moosburg

Die Kläranlage Moosburg nutzt neueste Energietechnologien zur Umsetzung des im Klärbetrieb erzeugten Gases in Strom und Wärme und hat die innovative energetische Nutzung des anfallenden Klärschlamms

aktiv und zielgerichtet weiterentwickelt.

 

Foto: BayernInnovativ

Im Bild: Hans Walther, Roland Littmann, Frau Meinelt Erste Bürgermeisterin der Stadt Moosburg, Staatssekretärin Katja Hessel

 

 
5.5.2010
Unser Projekt:
Die SUT-Unterwasserturbine von Helmut Schiller für die Dieselmedaille nominiert

Die Dieselmedaille wird alle zwei Jahre international vergeben und ist die höchste Deutsche Auszeichnung für technische Entwicklungen und Erfindungen. Der Bensheimer Helmut Schiller ist in der Kategorie "Nachhaltige Innovationen" mit drei weiteren Personen nominiert. Die Entscheidung fällt am 30. November 2010 in München. Die Nominierung gilt für die Entwicklung der SUT-Unterwasserturbine. Die von Schiller entwickelte Turbine wandelt die Energie aus fließenden Gewässern wie Flüssen, Gezeiten- und Meeresströmungen in elektrischen Strom um.

 

24.6.2009

Einen zweiten Preis bei der Verleihung des Umwelttechnikpreis des Landes Baden- Württemberg wurde dem Chemiker Dr. Frank-Martin Neumann  für unser Projekt Kalkmilchbleiche in der Papierindustrie von Frau 

Umweltministerin Tanja Gönner überreicht.

 

 

Umweltministerin Tanja Gönner (rechts) übergibt dem Waldshuter Chemiker Dr. Frank-Martin Neumann    (links neben ihm Frau Cornelia Neumann) den zweiten Platz beim Umwelttechnikpreis des Landes Baden- Württemberg.

Foto:Stollberg
 

Infos zum Projekt:

Kalkmilch ersetze dabei das bisher verwendete Peroxid und die Natronlauge in der Bleiche. "Auf diese Weise wird eine Reduktion der Schadstoffbelastung um 35 Prozent und in Ausnahmefällen um 50 Prozent erreicht", erklärte die Umweltministerin. Die Anzahl der Gefahrguttransporte von Natron-lauge auf unseren Straßen könne gesenkt und letztendlich dem Unternehmen Kosten gespart werden. Hinzu komme, dass hierfür keine neuen komplizierten Anlagentechniken notwendig seien und die Amortisationszeiten unterhalb eines Jahres liegen. "Eine Innovation die Maßstäbe setzt", so Gönner.

 

TT-SIUS  | info@tt-sius.de